Maschinen Schmidberger Sonderbau in Stahl und Edelstahl Biogas - Wasserstrahlschneiden - Sonderanfertigungen
Maschinen Schmidberger Sonderbau in Stahl und EdelstahlBiogas - Wasserstrahlschneiden - Sonderanfertigungen

Geschichte

Die Firma Maschinen Schmidberger wurde im Jahr 1987 durch Herrn Martin Schmidberger gegründet. Zuerst lag der Fokus auf dem Handel mit gebrauchten Schreinereimaschinen und deren Reparaturen. Mit zunehmendem Wachstum folgte auch der Handel mit neuen Holzbearbeitungsmaschinen und eine eigene kleine Produktion von deren Maschinenrahmen.

 

Seit Mitte 2007 und mit dem Einstieg von Herrn Andreas Schmidberger in das Unternehmen, spezialisieren wir uns auf die Metallverarbeitung. Unser Hauptaugenmerk liegt auf den Bau von Dosieranlagen und Zubehör für erneuerbare Energien im landwirtschaftlichen Bereich.

 

In den darauffolgenden Jahren widmeten wir uns der Planung und Produktion von den ersten Anlagen.

 

Im Jahr 2009, nachdem wir uns auch räumlich vergrößerten, produzierten wir bereits 7 Standardanlagen.

 

2010 bauten wir eine neue Produktionshalle mit 600m² und Büroräumen am Ortsrand von Neukirchen. Durch die neu gewonnene Produktionsfläche wurden 2010 bereits 18 Anlagen produziert.

 

2012 investierten wir in eine CNC-Abkantpresse mit 300t Presskraft und 4,1m Biegelänge sowie in einen Schweißtisch mit 5x2m für unsere großen Schweißkonstruktionen.

 

2013 erfolgte ein Anbau einer weiteren Produktionshalle mit 690m², welche hauptsächlich für die Endmontage unserer Anlagen und die mechanische Zerspanung genutzt wird.

 

2014 investierten wir in eine Wasserstrahlschneidanlage mit 6x3m Schnittfläche, die Materialstärken von bis zu 200mm durchtrennt. Zudem stockten wir unser Lagermaterial auf, indem wir neben Stahl und Edelstahl jetzt auch Aluminium in verschiedenen Güten und verschiedene Kunsstoffe zur Verarbeitung nutzen.

 

2015 erfolgte die Umwandlung des Einzelunternehmens in die Maschinen Schmidberger GbR. Aufgrund der fortgeschrittenen Produktionsmöglichkeiten wurden 2015 schon 47 Standardanlagen und mehrere Sondermaschinen produziert und europaweit montiert.

Verstärkte Erweiterung des Vertriebsnetzes in Frankreich, Belgien und Luxemburg.

 

2016 investierten wir erneut in eine aktuellere CNC-Fräsmaschine, um eine schnellere und einfachere mechanische Bearbeitung zu erreichen.

Im September erweiterten wir unsere Produktionsfläche erneut um 825m². Diese dient hauptsächlich der Lagerung und dem Zuschnitt von Rohmaterialien. Somit erreichen wir eine Gesamtproduktionsfläche von ca. 2100m².

 

2017 nahmen wir eine zweite Wasserstrahlschneidanlage in Betrieb, aufgrund der großen nachfrage wurde diese Anlage auch mit einem Bohrkopf ausgestattet um Gewebematerial wie GFK, Carbon oder Hartgewebe besser verarbeiten zu können, bis mitte des Jahres konnten wir bereits 175 Anlagen für den Markt der erneuerbaren Energien ausliefern und in Betrieb nehmen. Ende des Jahres gingen bereits 4 Anlagen unter anderem nach Dänemark und Malaysia.